Hochwasserschutz Lindach

Hochwasserschutzbauten Lindach

Oberösterreich setzt seit 2005 das größte Hochwasserschutzprogramm der Landesgeschichte um. Eines davon im Kremstal, wo sowohl das verheerende Hochwasser 2002 als auch kleiner Hochwasser in den Jahren 2007 und 2009 großen Schaden von Wartberg an der Krems bis nach Ansfelden angerichtet haben. Das EUR 30 Mio.-Projekt wird 2021 fertig gestellt, umfasst kleinere und größere Maßnahmen entlang der Flüsse Krems und Sulzbach und wird von einem Zusammenschluss aus 18 Gemeinden betrieben. Auch ein Kraftwerk wurde versetzt.

Damit der Untergrund die Verschiebungen, Änderugen und neuen Gewichtsverteilungen gut und sicher trägt, wurde er mit Cinerit® stabilisiert.

Ein Projekt quasi vor der Cinerit®-Haustür ist die Baustelle für den Hochwasserschutz Lindach. Auch hier waren verheerende Überflutungen im Sommer 2016, die Menschen auf die Dächer ihrer Häuser flüchten ließen und die großen Sachschaden verursachten Ausschlag gebend für die Errichtung zweier Rückhaltebecken. Fotos dazu von Monika Löff